Makadi Bay


Extra Divers 2011

 

Die "Wohlfühl-Oase"    14 Uhr, kein Eierlaufen, kein Sackhüpfen, ...nur chillen angesagt
weiße Muräne am Badestrand ;-) also doch nicht ohne Aldiletten in Nass
Navigieren für Ungeübte kleine Wracks säumen den Weg zum Riff "Sharky"
zahlreiche Schwärme
vorwitziger Nemo
Korallengarten gelbe Falterfische
Buddy Manfred beim Abtauchen Blaupunkt-Rochen
" Dr. Markus "  (Guide) Feuerfisch
" Dr. Markus " mein Guide
 

 

 

Leider wurde die Fahrt zum Wrack der Salem Express

wegen zu stürmischer See abgesagt. 3 Std. Fahrt

je Strecke wollte sich anscheinend die Crew

auch nicht zumuten und die Fische auf der Lee Seite

füttern.

 

 

 

Archivaufnahme (unten)

Archivaufnahme  >>

Die Salem Express war ein ägyptisches Fährschiff mit einer Länge von 110 Metern und 18 m Breite. (Baujahr 1966). In der Nacht des 16. Dezember 1991 lief die Salem Express auf dem Weg in die ägyptische Hafenstadt Safaga während eines Unwetters auf das Riff Shaab Sheer auf und schlug Leck. Das Schiff verfügt über keine Schotten und sank deshalb in wenigen Minuten. Die Passagiere, größtenteils Pilger auf der Rückreise von Mekka, wurden im Schlaf überrascht. Ca. 200 Personen wurden gerettet. Laut der Passagierliste kamen mehr als 700 Personen ums Leben. Vermutlich ist die Zahl der Opfer aber höher, da davon ausgegangen werden kann, dass nicht alle Personen an Bord registriert waren. Ungeklärt ist bis heute, warum der Kapitän von der sicheren Schiffahrtsroute abwich.

Die Salem Express liegt heute etwa 1,5 Bootsstunden südöstlich von Safaga entfernt in einer Tiefe zwischen 11 und 34 Metern auf der Steuerbordseite. Das Wrack kann von außen betaucht werden. Da nicht alle Leichen aus dem Schiffsinneren geborgen werden konnten (die Salem Express wurde offiziell zum Grab erklärt), ist es aber verboten hineinzutauchen.

 

 

Er sorgte hervorragend für Fremdisolierung durch körpereigene Fettpolster
 ( in Fachkreisen auch Biopren oder Pilsplautze genannt)